Tanzkreis Pulling-Freising

Zur Eröffnung der Pullinger Mehrzweckhalle wurde im Mai 1978 von meinem Vater Bürgermeister Bernhard Sewald ein Festball organisiert. Das Einstudieren der Eröffnungs-Polonaise und einer Francaise übernahmen ich und meine Frau Margret. Weil wir etwa zeitgleich Spaß am "Volkstanzen" bekommen hatten, wurde angeregt künftig weitere Tänze gemeinsam zu erlernen und zu praktizieren. So entstand der "offene Tanzkreis Pulling" mit dem Grundsatz: 

wir lernen und tanzen historisch überlieferte Tänze aus dem Altbairischen Sprachraum ohne "trachtlerische Showgedanken" -ausschließlich aus "Spaß an der Freude". Der erste Übungsabend war am 31.5.1978 mit 49 Teilnehmern und dieser offene Kreis entwickelte sich rasant weiter mit oftmals über sechzig Tänzern. Man veranstaltete halbjährlich auch offene Tanzfeste und verlegte sie ab 1985 in die Freisinger Luitpoldhalle, wo dann bis zu 500 Gäste begrüßt werden durften. Jährliche Busausflüge zu Festen von anderen Tanzkreisen nach Wien, Graz, Wels, Bad Ischl, Passau oder Linz rundeten das gesellige Miteinander ab.

Genau nach 10 Jahren beendete Tanzleiter Jochen Sewald diesen Kreis, nachdem er wegen eines Bandscheibenvorfalles in seiner Bewegung stark eingeschränkt war. Einen Folgetanzkreis gründete daraufhin Walter Buksch in Freising (  http://www.volkstanzkreis-freising.de  ).

 

Ein kurzer Querschnitt dieser 10 Jahre 1978 bis 1988:   

 

die liebevoll geschmückte Pullinger Mehrzweckhalle bei den jährlichen Herbstbällen:

 

 

beim Novemberball 1986 in der Freisinger Luitpoldhalle mit den Dellnhauser Musikanten:

 

"Tanzmeister" Jochen Sewald mit den Dellnhauser Musikanten (Michl Eberwein ganz rechts):

 

hier ein Filmbeispiel bei youtube über einen Bandeltanz in Pulling (1979/1980)

 

 

 

 

retour  zu meiner Privat-Seite

retour  zur Hauptseite "Finanz- Versicherungs- und Immo- Makler"

retour  zur Hauptseite "Filmaufnahmen-Freising.de"